AFRIKANISCHES WELTALBUM

Bilder, Worte, Wege von und mit (afrikanischen) Familien,
die in verschiedenen Kontinenten leben

Afrikanisches (Welt)Album in der Ausstellung Heimat (k)ein Ort?!
Afrikanisches (Welt)Album in der Ausstellung Heimat (k)ein Ort?!
Afrikanisches (Welt)Album in der Ausstellung Heimat (k)ein Ort?!
Afrikanisches (Welt)Album in der Ausstellung Heimat (k)ein Ort?!

Projekt: Fotografie, Layout Buch, Interview, Video, Installation

Als Weltinteressierte ist meine Frage, wie Migration erlebt wird, wenn alle Kinder einer Familie aus ihrem Geburtsland wegziehen und in andere Kontinente wechseln. Und es ist mein Anliegen, Menschen aus unterschiedlichsten Lebensbereichen und Ländern in ihrer Individualität zu portraitieren. Wenn möglich, dabei (bildliche und inhaltliche) Verbindungen zu schaffen und seriell zu arbeiten.

Über den Kontakt zu drei afrikanischen Familien (Kamerun, Sansibar, Liberia) hat das Projekt 2011 begonnen. Für die Ausstellung „Heimat – (k)ein Ort“ im KunstForumEifel Gemünd habe ich eine Installation mit Telefon, Ton und Bildern entwickelt: im Telefon sind in Endlosschleife die zusammengeschnittenen Interviews der Familie aus Kamerun (zum Thema Heimat) zu hören. Neben dem Telefon liegt ein „Telefonbuch“ mit den übersetzten Interviews und Portraits der Familie.

Das Weltalbum ist ein Projekt im Prozess, es entwickelt sich dauerhaft weiter und verändert sich durch die weiteren Kontakte mit den Familien.

Hier das Interview hören: > Audiofile