Artist-in-Residence im Château (St. Louis, Senegal)

MÄRZ 2017. Das Château in St. Louis (Senegal) hat mich eingeladen, für einen Monat ein Foto-Kunst-Projekt zu realisieren. Bilder der Ausstellung auf der facebook-Seite des Château > hier ansehen

Hingefahren bin ich mit der Idee, die Serie VORGARTEN, die ich letztes Jahr in Köln zur photoszene fotografiert habe - an die Stadt dort angepasst - fortzusetzen. Weil die Häuser in St. Louis keinen Vorgarten haben, dafür aber immer einen Innenhof, um den herum die Zimmer angeordnet sind und in dem sich die BewohnerInnen treffen, wurde aus dem COUR AVANT das Projekt COUR INTÉRIEURE. 

Viele der Häuser auf der „Île“ sind aus Kolonialzeiten (und zur Zeit noch als Weltkulturerbe klassifiziert), die Langue du Barbarie wird hauptsächlich von Fischern und Familien bewohnt. Mich hat interessiert, welche Verbindung die BewohnerInnen zu den Gebäuden haben, in denen sie wohnen oder arbeiten. Das Château-Team und der Verein entre’vues haben mir viele Türen geöffnet. In den Häusern oder Innenhöfen habe ich BewohnerInnen (möglichst im Zusammenhang mit dem Gebäude) portraitiert und zu Haus und Wohnen gefragt.

Enstanden ist daraus eine Foto-Installation mit 70 Bildern, zusammengestellt zu 14 Text-Bild-Montagen: aufgehängt an einem Ring mit einem Meter Durchmesser. Am Ring hängen Fäden, an denen die Bilder von oben nach unten befestigt sind, die Geschichten werden von links nach rechts im Kreis erzählt. Zusätzlich wurden 50 Portraitfotos während der Abschluss-Ausstellung per Beamer an die Wand projiziert.

Dankesehrvielstmals für die Artist-in-Residence-Unterstützung an Annette Roesener, Anke Zimmermann, Beate Gördes, Birgit Sommer, Birgitta Illerhaus, Gaby Ludwig, Gerhard + Agnes Freude, Hedi Gies, Ingrid Bäumer, Irene Mukasa-Erben, Katja Duregger, Kerstin Brandes, Kristin Kunze, Margret Riggert, Maria Zemp, Nathalie Arroyas, Olivia Ockenfels, Robin Kurka, Ruth Freude, Ruza Andlar, Sabine Volmert, Steffen Beitz, Susanne Reiff, Thomas Schick, Tina Bender (und alle anderen, die nicht genannt werden wollten)!